App-Tipp: Smart Launcher

Lesezeit: 3 Minuten

Heute möchte ich Dir meinen Lieblings-Launcher für Android Smartphones vorstellen. Der Smart Launcher ist tatsächlich auch nur für Android verfügbar, alle mit einem iPhone dürfen den Artikel natürlich dennoch gerne lesen, für Sie dürfte er aber relativ irrelevant sein.

Der Launcher ist das Herzstück des Smartphones und vergleichbar mit dem Desktop eines Windows-Rechners. Dort werden Verknüpfungen zu Apps oder sogenannte Widgets abgelegt.
Dabei liefern die meisten Hersteller ihre eigenen Launcher mit oder nutzen den Standard-Launcher von Android. Es gibt aber zahlreiche alternative Launcher in den diversen App-Stores zu kaufen – und über einen davon möchte ich Dir heute gerne berichten.

Als ich vor einigen Wochen mein neues Smartphone (Galaxy S8) erhalten habe, habe ich es zunächst mit dem Standard-Launcher von Samsung versucht. Nach nur wenigen Tagen habe ich mir aber wieder den Smart Launcher installiert, an den ich mich anscheinend schon zu sehr gewohnt hatte.

Der Smart Launcher ist in der Basis-Version kostenlos nutzbar, wenn man seine Einstellungen sichern (und wiederherstellen) möchte oder Widgets nutzen will, muss man aber bezahlen. Der Preis ist mit ca. 5,- € aber akzeptabel.
Hier möchte ich darauf eingehen, wie ich den Smart Launcher selbst nutze, er bietet aber so viele unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten, dass auch Du ihn perfekt an Deine Bedürfnisse anpassen kannst.

Auf dem Homescreen (der Startseite) habe ich meine wichtigsten Apps als Blume im Kreis angeordnet. Mit einem Klick auf das Logo wird die entsprechende App geöffnet. So weit so gewöhnlich.

Der Smart Launcher bietet aber darüber hinaus die Möglichkeit, die gleichen Symbole mit einem Doppelklick zu belegen. Klicke ich auf das WhatsApp-Symbol, öffnet sich WhatsApp, bei einem Doppelklick auf das gleiche Icon öffnet sich aber Telegram. Genauso beim Telefon-Icon. Bei einem einfachen Klick öffnet sich die Telefon App, bei einem Doppelklick meine Kontakte.

Man kann aber nicht nur App-Verknüpfungen auf dem Homescreen ablegen, sondern natürlich auch Ordner oder sogar Widgets. Das nutze ich z. B. bei meinem Symbol für meinen Taskmanager Todoist. Bei einem Klick startet sich die App, bei einem Doppelklick aber das Widget, zur Eingabe eines neuen Tasks.

Zusätzlich können Gesten definiert werden, mit denen ebenfalls Apps (oder Widgets) geöffnet werden können. Mit einem Swipe nach rechts über den Startbildschirm öffnet sich bei mir z. B. Keepass2Android (mein Passwordsafe), nach links der DB Navigator, nach oben Google Maps und nach unten meine Podcast App Pocket Casts. Und bei einem Doppelklick auf einen freien Bereich öffnet sich Android Auto.

Über einen Wisch vom rechten Bildschirmrand komme ich zu einem weiteren Screen, auf dem ich weitere Icons oder Widgets ablegen kann. Diese Seite nutze ich komplett für das Agenda Widget meines Kalenders, um die bevorstehenden Termine immer im Blick zu haben.

Ein Wisch vom linken Bildschirmrand öffnet das App-Menü des Smart Launchers.
Hier finden sich alle installierten Apps. Diese können entweder mit Hilfe des Anfangsbuchstabens oder über verschiedene Kategorien gefunden werden.

Der Smart Launcher ordnet die Apps standardmäßig den Kategorien „Kommunikation“, „Internet“, „Spiele“, „Medien“, „Werkzeuge“ und „Einstellungen“ zu. Sortiert werden die Icons nach der Häufigkeit ihrer Nutzung, was die Suche sehr vereinfacht.

Mittlerweile habe ich mich sehr an die Nutzung des Smart Launchers gewöhnt und ich kann den Slogan des Entwicklers damit zu 100% bestätigen: „The innovative launcher that makes your device faster and easier to use.“.

Related Posts

Tool-Tipp: Image Resizer for Windows

Lesezeit: 2 Minuten Heute habe ich mal wieder einen kleinen Tool-Tipp für Dich. Wie auch schon bei meinen anderen Tool-Tipps (remove.bg, Allway Sync, Erweiterungen für Google Chrome) steckt die Idee dahinter, Dir mit kleinen Helferlein den Alltag ein wenig zu erleichtern und tägliche kleine Aufgaben automatisiert oder zumindest einfacher zu erledigen. Diesmal stelle ich dir das Tool Image […]

Read More

Raspberry Pi als Kommunikationsserver

Lesezeit: 13 Minuten Inhalt EinleitungRaspberry PiInstallationKonfigurationWelcome to Raspberry PiBildschirmauflösung anpassenFernsteuerung einrichtenTeamViewerVNCE-Mail-Adresse anlegenTalend Job erstellenTemporären Ordner erstellenE-Mail vom Server abrufenMetadaten einlesen und Anhänge speichernBetreff in einer Variable speichernAnhänge druckenTemporären Ordner löschenBestätigungsmail versendenJob exportierenTalend Job übertragenTalend Job ausführenBerechtigung anpassenCronjob einrichtenWas ist ein Cronjob?Wie erstelle ich einen Cronjob?Wie muss ein Cronjob aussehen?gnome-scheduleCron-Logs aktivierenDrucker installierenCUPS installieren und entfernten Zugriff aktivierenDrucker mit CUPS […]

Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Blogstatistik

  • 5.083 Besuche

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 15 anderen Abonnenten an