Tool-Tipp: remove.bg – Bilder online freistellen

Lesezeit: 1 Minute

Mit dem neuen Tool remove.bg lässt sich ganz ohne Kenntnisse von Photoshop, Gimp und Co der Hintergrund in einem Foto entfernen. Und das sogar voll automatisch. Alles was man tun muss ist ein beliebiges Foto (mit einer Person drauf) hochzuladen und kann dann danach das gleiche Foto ohne Hintergrund wieder herunterladen.

Veröffentlicht wurde das Tool im Dezember 2018 von Benjamin Groessing. Gebaut wurde es mit Python, Ruby & Deep Learning Technologien.

Preise

Kostenlos können Bilder bis zu 1/4 Megapixel (z. B. 625 x 400 pixel) für nicht kommerzielle Verwendung freigestellt werden. Außerdem bietet remove.bg eine programmatische Schnittstelle (API), die im freien Plan bis zu 50 Mal aufgerufen werden kann.

Im Pro Plan kann man die Bilder bis zu 4 Megapixel herunterladen und die API unlimitiert oft aufrufen. Außerdem dürfen die Bilder auch kommerziell genutzt werden. Dabei gibt es unterschiedliche Modelle, z. B. eine monatliche Subskription oder ein PAYG (Pay as you go – verbrauchsabhängige) Abrechnung. Details zum Preismodell gibt es auf der Homepage.

API

Die programmatische Schnittstelle kann mit cURL, Node.js, Python, Ruby, PHP, Java, .NET und Objective-C aufgerufen werden. So kann man mehrere Bilder auf einmal an die API übergeben und erhält die Bilder freigestellt wieder zurück.

Ein wirklich praktisches Tool, wenn man hin und wieder mal ein Foto freistellen möchte.

Related Posts

Zwei schnelle Tipps für Windows 10

Lesezeit: 2 Minuten Heute habe ich zwei schnelle Tipps für den Gebrauch der Commandline (Windows Eingabeaufforderung) unter Windows 10 für Dich. Die Windows Eingabeaufforderung ist die Shell-Oberfläche für Windows. Darüber hast Du die Möglichkeit Befehle direkt über die Tastatur abzusetzen, ohne Deine Maus zu verwenden. Gerade technisch versiertere Benutzer von Windows nutzen die Commandline (CMD) gerne, um einfache […]

Read More

Chrome Erweiterung: News Feed Eradicator for Facebook

Lesezeit: 1 Minute Manche sagen ja Facebook sei tot. Blöderweide treibe ich mich trotzdem ab und zu auf der Social Media Plattform mit dem großen F rum. Meistens nicht wegen der Timeline – also den Beiträgen meiner Freunde und Bekannten – sondern vielmehr, weil ich mit ein paar Leuten per Facebook Messenger kommuniziere, oder – vor allem – […]

Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Blogstatistik

  • 4.579 Besuche

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 14 anderen Abonnenten an