Die Feststelltaste umfunktionieren

Die Feststelltaste umfunktionieren

Lesezeit: 4 Minuten

Die Caps Lock-Taste – oder auf Deutsch „Feststelltaste“ folgt aktuell zwei Zwecken. Erstens, um Leute schriftlich ANZUSCHREIEN und Zweitens, um Menschen zu ärgern, die sie versehentlich gedrückt haben.

Daher werden sogar schon Stimmen laut, die Feststelltaste zukünftig abzuschaffen. Google hat bei seinen neueren Chromebook-Modell bereits damit begonnen, die Caps Lock-Taste wegzulassen.

Warum gibt es die Feststelltaste überhaupt?

Im Grunde ist die Feststelltaste ein Relikt aus alten Zeiten, nämlich als anstelle von Computern und modernen Tastaturen noch mit der Schreibmaschine geschrieben wurde. Damals war die Caps Lock-Taste auch tatsächlich noch sinnvoll. Sie brachte die Typenträger in eine andere Position, um Großbuchstaben oder Sonderzeichen schreiben zu können.

So sinnvoll diese Funktion damals auch gewesen sein mag, heute braucht man sie eigentlich nicht mehr. Dauerhaft großschreiben kann über Formatfunktionen in Textprogrammen viel einfacher erreicht werden. Vielmehr nutzt man vermutlich auch die Möglichkeit des Fett- oder Kursivschreibens, um einen Text hervorzuheben anstatt dauerhaft in Großbuchstaben zu schreiben.

Feststelltaste umfunktionieren

Wenn die Taste also gar nicht mehr gebraucht wird, wieso sie dann nicht für etwas Sinnvolleres nutzen? Die naheliegendste Idee ist es da, die Taste einfach umzufunktionieren. Unter MacOS bietet das Betriebssystem selbst eine Möglichkeit unter Preferences > Keyboard kannst Du die Feststelltaste neu vergeben und ihr eine neue Aufgabe vergeben.

Unter Windows gibt es leider keine Out-of-the-Box-Möglichkeit dafür, daher gibt es von mir heute zwei Tool-Tipps für Dich:

SharpKeys

Wie oben erwähnt bietet Windows keine einfache Möglichkeit über die Einstellungen ein „remapping“ der Feststelltaste vorzunehmen. Nichtsdestotrotz lässt sich das aber dennoch erreichen, nämlich über die Windows Registry. Um nicht in die Tiefen dieser Registry absteigen zu müssen, hilft dir SharpKeys weiter. Im Grunde bietet SharpKeys eine Oberfläche, um diese Registry-Schlüssel zu verwalten und graphisch zu konfigurieren.

Installieren kannst Du SharpKeys entweder über das Repository auf GitHub oder direkt über den Microsoft Store.

Nach dem Öffnen von SharpKeys kannst Du über den Add-Button, ein neues Mapping hinzufügen.

Danach speicherst Du diese Änderungen via Write to Registry in die Windows Registry. Nach dem nächsten Neustart ist das neue Mapping verfügbar und die Caps Lock-Taste hat wieder einen Nutzen.

Microsoft PowerToys

Microsoft PowerToys bietet eine Reihe von Dienstprogrammen für Power-User, mit denen Du Dein Arbeiten mit Windows optimieren und die Produktivität steigern kannst.

Aktuell bietet Microsoft PowerToys folgende kleine Helferlein, die alle für sich alleine genommen schon einen Blick wert sind:

Wir schauen uns heute den Keyboard Manager ein wenig genauer an.

Nach dem Starten des Keyboard Managers (oder zu Deutsch: Tastatur-Manager) können Tasten neu zugeordnet werden. Ein großer Vorteil gegenüber SharpKeys liegt darin, dass auch Tasten-Kombinationen hinterlegt werden können.

Ganz intuitiv kann eine Taste einer neuen Eingabe zugeordnet werden.

In diesem Beispiel habe ich der Caps Lock-Taste die Tastenkombination SHIFT + ENTER zugeordnet, also der Tastenkombination für einen Zeilenwechsel (neue Zeile).

Meine Vorschläge

Mit welchen Tasten könntest Du die Feststelltaste ersetzen? Ich persönlich finde, dass es einige sehr praktische Möglichkeiten gibt:

TasteBegründung
ESCMittlerweile gibt es die Escape-Taste sogar auf dem MAC. Trotzdem ist sie relativ weit weg, solltest Du mit 10 Fingern schreiben. Daher kannst Du mit einer Umprogrammierung der Feststelltaste „weite Wege“ sparen.
Shift + EnterVor allem im Web schickst Du Nachrichten häufig mit einem Druck auf ENTER ab, anstatt eine neue Zeile zu beginnen. Für diesen Zweck musst du nämlich Shift + Enter drücken.
Strg + VAnstelle Strg gedrückt zu halten und mit V den Text aus der Zwischenablage einzufügen, kannst Du auch ganz einfach Deine Caps Lock-Taste dafür verwenden.
DruckIch persönlich mache relativ häufig Bildschirmkopieen und nutze dazu meistens die Drucktaste (oder Alt + Druck zum abfotografieren von Fenstern). Die Druck-Taste liegt aber ziemlich weit weg, ganz rechts oben auf meiner Tastatur. Mit der Umprogrammierung auf die Feststelltaste ist es damit also ein wenig einfacher.

Fazit

Mich interessiert Deine Meinung zu diesem Thema!

Lieber nostalgisch bleiben und die Caps Lock-Taste beibehalten und RUMSCHREIEN, oder ziehst Du in Betracht Deine Taste umzuprogrammieren?

Lass es mich gerne wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Blog abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 48 anderen Abonnenten an